+385 52 427062Partizanska 4, 52440 Poreč, Kroatien
Nationalparks
Kroatien ist stolz auf seine 8 Nationalparks und sogar 11 Naturparks und 2 Arboreten. Die populärsten Nationalparks sind bestimmt die Plitvicer Seen und Krka und danach Brijuni, Paklenica, Kornaten und Mljet sowie Risnjak und Nordvelebit. Jeder von diesen Nationalparks ist einen Besuch wert, jeder bietet diverse Erlebnisse und Besonderheiten.
 
Brijuni
Die Inselgruppe Brijuni in der Nähe von Pula besteht aus zwei größeren Inseln und zwanzig Inselchen. Die Grenzen des Parks mit seiner Gesamtfläche von 34 qkm schließen das Festland und das umgebende Meer mit ein. Das milde Mittelmeerklima der Inseln begünstigt eine üppige Vegetation. Die Inseln sind ein idealer Wohnort für Tiere im dortigen Safari-Park.
 
Kornaten
Die Kornaten - der Nationalpark, bekannt für seine spezifischen Riffe, die größtenteils fast steil ins Meer eintauchen. Die Fläche des Parks, der aus 89 unbesiedelten Inseln, Inselchen und Riffen besteht, beträgt etwa 217 qkm. Der Parkbesuch ist zur Sommerzeit am schönsten. Während eines ganztägigen Bootsausflugs haben Sie auch noch Zeit, die Meeresfreuden zu genießen.
 
Krka

Der Krka-Nationalpark ist reich an kulturgeschichtlichen Denkmälern. Besonders hervozuheben ist das Franziskaner Kloster auf der kleinen Insel Visovac. Am attraktivsten ist aber der gleichnamige Fluß Krka mit seinen 7 Travertin-Wasserfällen, deren Schönheit ein wahres Karstphänomen darstellt.
 
Mljet
Salzseen, erhaltene Wälder, ein Kloster, archäologische Denkmäler und hydroarchäologische Lokalitäten sind nur einige Sehenswürdigkeiten in diesem seit 1960 geschützten Nationalparks, dem ältesten in Kroatien. Der Park umfasst ein Drittel des westlichen Teils der gleichnamigen Insel. Es ist der Lebensraum zahlreicher seltener und gefährdeter Tierarten. Sogar 90% der Parkfläche ist bewaldet.
 
Paklenica
Nationalpark mit zwei eindrucksvollen Schluchten - Velika Paklenica und Mala Paklenica. Von beiden Seiten der Velika Paklenica erheben sich vertikale Felswände, von denen einige mehr als 700 m hoch sind, während deren Länge etwa 14 km beträgt. Der Park ist reich an endemischen Pflanzenarten und bietet der Tierwelt einen reichhaltigen Lebensraum.
 
Die Plitvicer Seen
Die Plitvicer Seen, der bekannteste und meist besuchte Nationalpark Kroatiens, wurde in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen. Die Hauptattraktion bilden 16 Seen, die durch wunderschöne Wasserfälle und Kaskaden miteinander verbunden sind. Dieser Park ist einen Besuch wert! Spazieren Sie über kleine Brücken, fahren Sie mit dem elektrischen Boot und genießen Sie einfach dieses Naturschauspiel!
 
Risnjak
Der Nationalpark Risnjak wurde nach seinem bekanntesten Bewohner Ris (d.h. Luchs) genannt. Nur wenige Glückliche haben Gelegenheit, Luchspuren zu entdecken oder das Tier selbst zu sehen. Außer dem Luchs leben Wolf, Braunbär, Gemse, Hirsch, Reh und andere Tierarten in diesem ruhigen Gebiet. Freunde des Bergwanderns können sich auf einen der Bergsteigerwege begeben. Wer sich das nicht zutraut, kann den Tag in der Natur verbringen, Spaziergänge zur Quelle des Flusses Krka machen oder auf einen Lehrpfad gehen.

Nordvelebit
Es ist ein ideales Ausflugsziel, wenn sie einen Tag aktiv in der Natur verbringen möchten, entweder zu Fuß auf einem von 30 Bergsteigerpfaden oder mit dem Fahrrad auf teils asphaltierten Straßen oder Makadamwegen. An den Bergsteigerwegen finden Sie sog. Lehrschilder. Zur leichteren Orientierung sind die Parkwege markiert und mit Wegweisern ausgestattet.